Sonntag, 23. Juni 2019, 10 Uhr
Dauer der Führung ca. 1 Stunde

Treffpunkt: 09:30 Uhr
Parkplatz Gemeindehaus Magden, Fahrgemeinschaft nach Möhlin
oder 10 Uhr bei der Storchenstation in Möhlin, Steinligasse

Der Weissstorch
- Was ist das für ein Vogel

- Welcher Lebensraum bewohnt er
- Welche Funktion hat die Storchenstation in Möhlin etc.

Zusammen mit Bruno Gardelli, Leiter der Storchenstation in Möhlin und dem Naturschutzverein Magden gehen Sie an diesem Sonntag auf Enddeckungsreise des Weissstorches.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Storch Möhlin 2019_Flyer.pdf)Besuch Storchenstation Möhlin[ ]152 KB

Mit einer feierlichen Umrahmung wurde am 14. Mai 2019 der neue, ablassbare Weiher in der Dellgrube eingeweiht. Dank der finanziellen Unterstützung der Stiftung umweltengAGement konnte das Projekt in Zusammenarbeit von Michael Schaub, NVM und Christophe G. Berney, Herpeton Info Berney, realisiert werden.

Der neue, ablassbare Weiher ist eine Fördermassnahme für die Geburtshelferkrötenpopulation «Glögglifrosch» in der Dellgrube.

Lesen Sie mehr über den neuen Weiher in der fricktal-info.

Am Samstag, 15. Juni findet der Pflegeeinsatz in der Dellgrube statt. Neophyten werden gejätet, geschnitten und das Schnittgut zusammengetragen. Treffpunkt um 08:30 Uhr in der Dellgrube. Dauer des Einsatzes bis 12 Uhr. Anschliessend gibt es den wohlverdienten Imbiss. Wir freuen uns, möglichst viele freiwillige Helferinnen und Helfer begrüssen zu dürfen. Gutes Schuhwerk oder Stiefel und Gartenhandschuhe mitnehmen. Weitere Auskunft unter der Tel.Nr. 079 309 43 87.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Dellgrube.pdf)Standort Dellgrube[ ]216 KB

Einen bunten Rasen mit kriechenden Pflanzen anlegen, erfreut nicht nur Insekten und Kleintiere, sondern auch unsere Sinne. Ein grüner englischer Rasen sieht wohl gepflegt aus, und das frische Grün sorgt für beruhigende Momente unseres Geistes. Doch ein bunter Duftrasen bringt Abwechslung, Entspannung und erfreut die ganze Insektenwelt. Honig- und Wildbienen brauchen den Nektar als Kohlenhydratnahrung und für die Honigherstellung.

Entdecken auch Sie eine neue Lebensfreude beim Setzen und Betrachten von Wildpflanzen und Kräutern vor Ihrer Haustür. Schmetterlinge, Bienen und Insekten werden Ihnen dankbar sein! Eine bunte Blumeninsel und herrliche Düfte werden Sie den Sommer durch in Ihrem Garten oder Balkon begleiten. Nicht zuletzt können Sie die Heilkraft Ihrer Kräuter für ein gesundes Leben nutzen.

Machen Sie mit beim «Mission B»-Wettbewerb der SRG, jeder Quadratmeter zählt! Jeder kann hier seine bepflanzte Fläche (Garten, Balkon…) von einheimischen Wildpflanzen unter www.missionb.ch oder www.birdlife.ch melden.
Zudem bietet BirdLife Schweiz mit dem Büro Ö+L kostenlose Erstberatungen für grössere Flächen an. Aber auch auf kleineren Flächen können alle zu mehr Artenreichtum beitragen.

Das Echte Johanniskraut Hypericum perforatum
die Sonne für die Seele ist die Heilpflanze des Jahres 2019.

Lesen Sie mehr darüber im Anhang.